Ein Jahr Widerstand gegen Gasbohren

Fast 300 Besucher waren unserer Einladung in die NaturThermeTemplin gefolgt, um sich über die Ergebnisse von einem Jahr Widerstand gegen Gasbohren zu informieren. Vertreter/-innen der Bürgerinitiative gaben einen Abriss der Ereignisse seit Anfang 2019 und der wichtigsten Recherche-Ergebnisse der seitherigen Arbeit. In weiteren Beiträgen ging es um die Frage, warum die Gasförderung in Brandenburg nicht nur ökologisch schädlich sondern auch unwirtschaftlich ist und wie naturschonende und sozialverträgliche Alternativen zu fossilen Energieträgern aussehen können.
Die anwesenden Bürgermeister von Templin, Zehdenick und Lychen sowie der Amtsdirektor von Gransee bekundeten zum wiederholten Mal ihre Ablehnung der Gasförderung in der Region und unterzeichneten gemeinsam ein Protestschreiben an die Landesregierung.

Auch Sie können diese Initiative unterstützen und Ihren Widerstand per Brief zum Ausdruck bringen. Enstprechende Musterschreiben finden Sie hier zum Download.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse, Ihre tatkräftige Unterstützung und Ihre Spenden, die uns helfen, den Kampf gegen die Gasbohrpläne in unserer Region fortzusetzen.

Wir haben eine Bürgerinitiative gegründet, die sich gegen das Gasbohrvorhaben stark macht.

Wir wollen über die damit verbundenen Gefahren für unsere Region aufklären und öffentlich die Ablehnung in der Bevölkerung demonstrieren. Wir arbeiten bereits mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Grünen Liga zusammen, die uns beim Kampf gegen das Gasbohren in unserer Region unterstützen.

Wofür wir sind

Unser Anliegen ist es, die Regierungen dazu aufzufordern, daß sie unter erstrangiger Berücksichtigung der Aspekte des Umwelt-, wie Naturschutzes alle Kraft in den Ausbau regenerativer Energien investieren und in umweltschonende Technologien zu deren Speicherung. Ohne Opferung der Landschaften. Wir plädieren zudem für eine weltweite Aufforstung. Gleichzeitig stehen wir dafür ein, im Rahmen unserer Möglichkeiten ressourcenschonend zu leben.
(Gute Ideen zur Pflege natürlicher Bestände)

Aktuelles

Banner Gegen Gasbohren vor der Zehdenicker Stadtverwaltung

17.12.2019
Nachdem die Stadtverordnetenversammlung am 28.11. die Ablehnung der Gasbohrvorhaben beschlossen hat, wurde nun vor der Stadtverwaltung ein Banner aufgestellt, mit dem sich die Stadt Zehdenick deutlich gegen das Gasbohren positioniert.

17.12.2019 - MOZ.de - Stadt Zehdenick setzt klares Zeichen gegen Gasbohren

Sie wollen unsere Initative unterstützen?